Mehr Effizienz und Flexibilität für Baustellen

Schnelle Reaktionszeiten, ein hoch qualifiziertes Service-Team und eine top Infrastruktur – die Lutz Baumaschinen GmbH ist der kompetente Partner für Bauunternehmen.

Die Lutz Baumaschinen GmbH ist seit 2008 in den Händen von Daniel Lutz. Als gelernter Mechaniker hat er den Betrieb von seinem Vater übernommen und seither kontinuierlich ausgebaut. Das in Thalheim an der Thur ansässige Unternehmen hat sich in den Bereichen Vermietung, Verkauf und Wartung von Baumaschinen etabliert.

Alles aus einer Hand für Baustellen
Die Lutz Baumaschinen GmbH hat sich als effizienten Partner von Tiefbau-Unternehmen positioniert. Im Spezialtiefbau kommen eine Vielzahl unterschiedlicher Maschinen und Gerätschaften zum Einsatz. Bei den Kunden ist die Lutz Baumaschinen GmbH vor allem als Kompressor-Spezialist bekannt. Das engagierte Team kann aber viel mehr:

«Wir können unseren Kunden unabhängig vom Einsatzbereich praktisch jedes notwendige Modell in kürzester Zeit zur Verfügung stellen»

erklärt Daniel Lutz.

«Wir sind bekannt für hohe Qualität, sind schnell und persönlich für Sie da.»

Daniel Lutz

Zu den breit gefächerten Dienstleistungen gehören: Hochdruckkompressoren, Bohrgeräte für Geothermie-Projekte oder für die Baugrubensicherung. Bei den Abbruch-Arbeiten sind in erster Linie Hydraulikhämmer gefragt. Lutz Baumaschinen beliefert aber auch Unternehmen für den Tunnel- und Strassenbau. Mit der Vermietung werden beim Kunden Bedarfsspitzen abgefangen und bei einem Defekt am Maschinenpark wird umgehend Ersatz geliefert.

Die Lutz Baumaschinen GmbH ist sich ihren Stärken bewusst und entwickelt diese entschlossen weiter. Das fachliche Know-how von Daniel Lutz und den beiden langjährigen Service-Technikern wird durch regelmässige Hersteller-Schulungen und Weiterbildungen gefestigt.

«Wir sehen uns als identifizierten Partner von unseren Kunden. Wer mit uns arbeitet, kriegt unsere beste Leistung»

fasst Daniel Lutz das Angebot zusammen.


Lutz Baumaschinen GmbH
Im Obmann 4,
8478 Thalheim an der Thur
Tel +41 52 243 09 01
info@lutz-baumaschinen.ch
www.lutz-baumaschinen.ch

Nachhaltiges Bauen: Baustoffrecycling schont kostbare Ressourcen

Das Ergreifen von grundlegenden Massnahmen für den Aufbau einer Kreislaufwirtschaft, in der Bauabfälle recycelt und nachhaltiges Bauen gefördert wird, gewinnt weltweit an Bedeutung. Die Kibag Kies Weinfelden AG und die TIT Imhof AG haben sich zu einem Joint Venture zusammengeschlossen, um die Beton- und Recyclinganlage im Südosten von Weinfelden zu modernisieren. Unter dem Dach der BRT Baustoff Recycling Thurgau AG wird in der neuen «Baustoff-City» aus Aushub- und Abbruchmaterial mithilfe neuester Technologien Beton und Kies hergestellt.

Aufgrund der wachsenden Ressourcenknappheit gewinnt nachhaltiges Bauen immer mehr an Bedeutung. Dabei steht besonders Beton im Fokus der Bemühungen, denn die Herstellung hinterlässt einen tiefen ökologischen Fußabdruck. Sein Hauptbestandteil Zement wird energieintensiv hergestellt und emittiert dabei erhebliche Mengen CO2. Zudem verschlingt Beton große Mengen an Kies, Sand und Wasser.

Recycling hilft hier in grossem Umfang: Es spart wertvolle Primärressourcen, reduziert Treibhausgasemissionen und die zu deponierenden Mengen.

Effizienz in Ressourcennutzung, Abfallvermeidung, Treibhausgasreduktion und die Förderung der Kreislaufwirtschaft sind starke Argumente für zeitgemäße Investitionen, wie sie nun im Thurgau stattfinden.

Weltweit bestehen enorme Unterschiede bei den Bemühungen um das Recycling von Baustoffen aufgrund von Ressourcenverfügbarkeit, Gesetzgebung und Umweltbewusstsein. Die Schweiz ist im Umgang mit Bauabfällen und Materialrecycling fortschrittlich, aber die kantonalen Umsetzungen der vom Bund erlassenen Verwertungspflicht variiert.

Die BRT AG wird im Kanton Thurgau den Recycling-Baustoff-Markt vorantreiben. Die Anlage ermöglicht die Aufbereitung von Bauabfällen für den Kies- und Sandersatz in der Betonherstellung bei konstant hoher Qualität des Recyclingmaterials.

Martin Feldmann ist Leiter der BRT AG und beschäftigt sich bereits mehr als 10 Jahre mit dem Baustoffrecycling. Er ist überzeugt:

«Durch die neue Aufbereitungstechnik ergibt sich eine viel bessere und besonders verlässliche Qualität des Recyclingmaterials, da Feinanteile, welche die Qualität bislang minderten und für Schwankungen sorgten, effizienter entfernt werden.»

Die wertvolle Ressource Primärkies wird geschont, während ein beträchtlicher Teil des Bauabfalls wiederverwendet wird: Allein von den jährlich 120.000 Tonnen Kies für Beton können dank der BRT-Anlage künftig 80.000 Tonnen aus Aushub- und Abbruchmaterial stammen. Ziel ist die Inbetriebnahme im November 2023.

Eingangsmaterialien sind vorwiegend Aushub, Betonabbruch und Mischabbruch. Die Möglichkeit, mineralische Abfälle mittels Bahn anzunehmen und Kies wieder abführen zu können, ist ein grosses Plus für den Standort und kann die Umweltverträglichkeit des Transports stark verbessern.

Der Aufbau der nassmechanischen Aufbereitungsanlage, die vollständige Erneuerung des bestehenden Betonwerks sowie weiterer Anlagen auf dem fast 10 Hektar grossen Areal in Weinfelden erfolgt im laufendem Betrieb, was eine nicht unerhebliche Belastung mit sich bringt. Zuständig für den Betrieb ist Daniel Bänziger, Regionalleiter Kibag Baustoffe Ostschweiz. Seit drei Jahren leitet er die Kibag-eigenen Kies- und Betonwerke in der Region und ist nun gemeinsam mit Martin Feldmann für die Umsetzung der neuen Anlage verantwortlich. Für beide Bauprofis ist es auch eine Herzensangelegenheit: Der Weg in die Kreislaufwirtschaft muss voran gehen.

In einer Zeit, in der sich auch die Baubranche den Herausforderungen des Klimawandels stellen muss, tätigen Unternehmen wie die BRT Baustoff Recycling AG grundlegende Investitionen, um nachhaltiges Bauen zu ermöglichen und hochwertige Baustoffe bereitzustellen. Das Gesamt-Projekt „Baustoff-City“ verdeutlicht, dass gezielte Massnahmen der Bauwirtschaft reale Lösungen für drängende ökologische und ökonomische Probleme bieten können.


BRT Baustoff Recycling Thurgau AG
Rüteliholzstrasse 6
CH-8570 Weinfelden
Tel +41 79 625 14 20
info@brtag.ch
www.brtag.ch